News

19.10.2018

Aachener Verkehrssymposium

Foto v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Peter Schimmelpfennig (CTS), Dr. Michael Weyde, Dr.-Ing. Werner Möhler, Dr. Marco Görtz

Diese Woche fand das 18. AACHENER INTERDISZIPLINÄRE VERKEHRSSYMPOSIUM an der RWTH Aachen statt. Begleitet wurde das Symposium, welches vom Sachverständigenbüro Dr. Möhler + Dr. Görtz veranstaltet wurde, von CTS. Peter Schimmelpfennig präsentierte den Biofidel-Dummy und neuste Crashversuche aus der Unfallrekonstruktion.

28.09.2018

Europäischer Transportpreis für SL1000

Als innovatives Unternehmen im Bereich der Ladungssicherung hat HS Schoch einen Unterfahrschutz entwickelt, der im Ernstfall Leben retten kann. Das aus Lauchheim (Baden-Württemberg) stammende Unternehmen hat für ihren Unterfahrschutz SL100 den Europäischen Transportpreis gewonnen. Premiere feierte der Unterfahrschutz auf der IAA in Hannover. CTS als kompetenter Partner in der industriellen Vorentwicklung gratuliert HS Schoch ganz herzlich zu dieser Auszeichnung.

25.09.2018

Security Essen 2018

Auch dieses Jahr sind wir wieder auf der Security Essen 2018 vertreten. Schauen Sie doch mal an unserem Stand ( Halle 7 G36) vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

20.09.2018

GPEC-Konferenz

Rund 300 Teilnehmer aus 11 Staaten waren diese Woche auf der Crashtest-Anlage zu Gast. Während gut 30 Aussteller aus dem Bereich Terrorabwehrsperren die Crashhalle als Präsentationsfläche nutzten, gastierten die Teilnehmer in der neuen Eventhalle von CTS. In moderner Industriekulisse wurden hier Vorträge zu aktuellen Themen aus dem Bereich Terrorabwehr präsentiert. An praktischen Crashversuchen mangelte es ebenfalls nicht. In den zwei Seminartagen fuhr das CTS-Team um Versuchsleiter Ralf Bührmann drei Versuche, davon zwei unter Norm-Bedingungen.

14.09.2018

Fünf Crashtests in zwei Tagen

Fünf spektakuläre Crashversuche wurden exklusiv für das diesjährige Sachverständigenseminar durchgeführt. Für rund 100 Teilnehmer aus dem Bereich der Unfallrekonstruktion waren diese neben den höchst informativen Vorträgen sicherlich das Highlight des nunmehr zum siebten Mal stattfindenden SV-Seminars. Neben klassischen Heckauffahrkollisionen konnten sich alle Teilnehmer von den Eigenschaften der im CTS-Labor hergestellten Biofideldummys überzeugen. Diese wurden in einem Motorradcrash und in einem Fußgängerunfall ausführlich getestet. Mit dabei waren auch William (Rusty) Haight (Collision Safety Institute) und Michael DiTallo (Northwestern University) aus den USA, die auf amüsante und informative Weise das Seminar begleiteten. Wir bedanken uns rechtherzlich bei allen Referenten und freuen uns schon auf das Sachverständigen-Seminar 2019.

11.07.2018

Business Breakfast

Die Wirtschaftsförderung Münster war mit ihrer Veranstaltungsreihe „Business Breakfast“ zu Gast auf dem Crashgelände. Rund 130 Führungskräfte aus dem Münsterland konnten nach einleitenden Worten durch Herrn Dr. Robbers (Geschäftsführung Wirtschaftsförderung Münster) bei einem Frühstück in der Crashhalle den Ausführungen von Dipl.-Ing. P. Schimmelpfennig folgen, der alle Facetten des Crashtestcenters und insbesondere den Biofidel-Dummy vorstellte. Danach gab es für alle Gäste einen spektakulären Crashtest, ehe es gegen 10 Uhr wieder zurück an die Arbeit ging.

 

26.06.2018

Neue Crashversuche in der Datenbank

CTS freut sich über mehr als 50 neue Crashversuche in der Datenbank. Ab sofort stehen neue Crashversuche von Axa / Winterthur, dem AZT und der AGU für Sie zum Download bereit. Viele Crashversuche wurden mit neusten Fahrzeugen mit modernster Messtechnik gefahren und für die CTS-Datenbank aufbereitet, darunter viele neue EES-Versuche und Heckauffahrkollisionen.

25.06.2018

Tag der Ladungssicherung

Foto: Dipl.-Ing. P. Schimmelpfennig (Geschäftsführender Gesellschafter CTS) und R. Lang (Versuchs- und Messingenieurin LaSiSe)

Vergangenes Wochenende fand zum bereits 11. Mal der Tag der Ladungssicherung, veranstaltet von der BVL Regionalgruppe Ruhr, in Selm statt. Auf dem Gelände des Forschungs- und Technologiezentrums Ladungssicherung (LaSiSe) war auch CTS mit einem Messestand vertreten. Dipl.-Ing. P. Schimmelpfennig freute sich über viele interessante Gespräche Rund um das Thema Ladungssicherung und Unfallrekonstruktion.