News

19.10.2017

Volle Ränge bei GPEC-Fachtagung

Diese Woche fand auf dem gesamten CTS-Gelände eine Fachtagung mit dem Schwerpunkt „Terrorabwehrsperren“, veranstaltet durch die GPEC, satt. Weit über 250 Teilnehmer waren angereist um Fachvorträgen zu Themen wie terroristische Anschläge mit Fahrzeugen oder Normen und Zertifizierungen für entsprechende Fahrzeugsperren u.v.m. zu folgen. Darüber hinaus war eine Vielzahl von Ausstellern vertreten, die ihre Produkte auf dem gesamten Crashgelände präsentierten. Neben mehreren Crashtests zur Terrorabwehr gab es selbstverständlich auch wieder einen beeindruckenden CTS-Crash mit anschließendem Übungseinsatz der Feuerwehr. 

09.10.2017

Biofidel-Crashtest-Dummys in Las Vegas vorgestellt

Foto v.l.n.r.: Michael DiTallo (Northwestern University), Dipl.-Ing. Andreas Kunze (Ingenieurbüro Priester & Weyde), Dipl.-Ing. Peter Schimmelpfennig (CTS), William (Rusty) Haight

Auf der diesjährigen ARC-CSI Crash Conference in Nevada bot sich für Dipl.-Ing. Peter Schimmelpfennig zusammen mit Dipl.-Ing. Andreas Kunze (Ingenieurbüro Priester & Weyde) die Möglichkeit im Rahmen eines Fachvortrages zu Personenschäden im Straßenverkehr den neuen Biofidel-Crashtest-Dummy vorzustellen. Die deutschen Biofidel-Crashtest-Dummys wurden direkt live vor Ort einigen Crashtests unterzogen, um so die besonderen Eigenschaften der Dummys zu demonstrieren. Ein weiteres Highlight der dreitägigen Crash Conference waren u.a. die selbstgefahrenen Versuche von William -Rusty- Haight. CTS freut sich schon jetzt, Rusty und Michael DiTallo auf dem kommenden Sachverständigenseminar hier in Münster begrüßen zu können.

04.10.2017

CTS auf der "Vision Zero"

Vergangene Woche war CTS auf der "Vision Zero" in Warschau (Polen) zu Gast. 

22.09.2017

Crashday, SV-Seminar und ein neues Labor

12 Fahrzeuge, 3 Dummys, 2 Motorräder, 1 Fahrrad und über 130 Teilnehmer. Das ist die Bilanz des 6. Sachverständigenseminars und des 3. Crashdays 2017. Der Crashday stand wie gewohnt im Zeichen von praktischen Crashversuchen. Neben exklusiven Biofidel-Crashtest-Dummy-Versuchen, unterschiedlichsten Krad-Pkw-Kollisionen, PKW-SUV-Kollisionen u.v.m. gab es in bekannter CTS-Manier eine Highspeed-Kreuzungskollision zum Abschluss des ersten Seminartages.  Bei dem darauffolgenden 6. Sachverständigenseminar lag der Fokus auf interessanten Vorträgen aus dem Bereich der Unfallrekonstruktion. Referenten aus verschiedensten Bereichen boten Einblicke in aktuelle Themen der Unfallrekonstruktion.

Darüber hinaus freute sich CTS, dass neu entstandene Biofidel-Crashtest-Dummylabor offiziell einzuweihen. Das in Zusammenarbeit mit der HTW Dresden und der TU Berlin (Prof. Dr. Hannawald, Dr. Weyde, Prof. Dr. Kramer) entstandene Labor ist eigens für den Bau und die Reparatur von Biofidel-Crashtest-Dummys konzipiert worden. So ergab sich für die Seminarteilnehmer die Möglichkeit zusammen mit dem Dummylaborleiter Dr. Gerrit Reglitz exklusive Einblicke in die Bauweise und die Produktion der neuen Biofidel-Crashtest-Dummys zu bekommen. 

11.09.2017

Fahrzeugrückhaltesysteme

Dipl.-Ing. Schimmelpfennig äußerte sich heute zu aktuellen Themen der Terrorverhütung – zu sehen im WDR-Fernsehen.