News

16.11.2016

Prototypenentwicklung: Heckunterfahrschutz als Lebensretter

Das Unternehmen HS-Schoch testete in den vergangenen Wochen einen Prototyp in Form eines Heckunterfahrschutzes auf der Crashanlage in Münster. Das Entwicklungsziel bestand vornehmlich darin, Menschenleben zu retten. Wenn ein Pkw auf einen Sattelauflieger auffährt, dann besteht ab 40 km/h so gut wie keine Überlebenschance für die Insassen des Pkw. Der durch HS Schoch neu entwickelte Unterfahrschutz bietet im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen deutlich mehr Schutz. So ist bei modernen Fahrzeugen bei diesem neuen System erst ab einer Kollisionsgeschwindigkeit von 65 km/h mit leichten Verletzungen für Pkw-Insassen zu rechnen. Dies wurde durch die hier bei CTS durchgeführten Crashversuche beeindruckend bestätigt. Der Unterfahrschutz feierte seine Weltpremiere auf der diesjährigen IAA in Frankfurt. Details zu diesem Prototyp inkl. Crashtest-Video finden Sie auf der Homepage von HS-Schoch

02.11.2016

Neubau einer dritten Crashbahn

Auf der Crashfläche von CTS sind aktuell Bauarbeiten für eine dritte Crashbahn in vollem Gange. Insbesondere im akkreditierten Bereich von CTS ist somit noch mehr Flexibilität bei der Crashgestaltung möglich. Aus diesem Grund wird ab Februar 2017 eine zusätzliche über 100 m lange Anlaufstrecke für Versuche (insbesondere Verkehrsrückhaltesysteme) zur Verfügung stehen.

28.09.2016

Seminarsaison 2016

Am vergangenen Donnerstag und Freitag fanden der 2. Münsteraner Crashday und das 5. Fachseminar für Unfallrekonstruktion statt. Den Teilnehmern wurde ein breites Spektrum an aktuellen Themen zur Unfallrekonstruktion geboten. Bei allen Referenten bedanken wir uns herzlich. Zudem waren Crashversuche stets ein besonderer Teil aller Seminare. Mit diesen beiden Seminaren endete die offizielle Seminarsaison für dieses Jahr. Die Seminartermine für 2017 werden in den kommenden Wochen auf unserer Homepage bekannt gegeben. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie auch im kommenden Jahr wieder bei CTS begrüßen dürfen

19.09.2016

Staffelmarathon 2016

Aufgrund des Erfolges der CTS-Staffel im letzten Jahr gingen in diesem Jahr gleich zwei Teams an den Start. Sowohl die CTS-Staffel, als auch die Accidenta-Staffel lieferten sich zusammen mit dem Münsteraner Team „Pension Schmidt“ ein packendes Duell. Bei bestem Wetter gingen auf Münsters Prinzipalmarkt die CTS-Staffelhelden als Sieger hervor. 

22.07.2016

Crashday und Fachseminar

In diesem Jahr veranstaltet CTS zum zweiten Mal den Münsteraner Crashday. Am 22.09.16 ist das als Praxistag gedachte Seminar speziell auf die Durchführung von Crashtests ausgelegt.

Am Folgetag (23.09.2016) findet auf unserem Crashgelände das 5. Fachseminar für Unfallrekonstruktion statt. Dieses richtet sich speziell an Sachverständige und Versicherer sowie Mitarbei­ter, die einen Bezug zur Analyse von Straßenverkehrsunfällen haben.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen! 

10.06.2016

Neue DTC Versuche online

Aktuell sind in der CTS-Crashtestdatenbank rund 70 neue Versuche des Dynamic Test Center (CH) zu finden. Das DTC hat eine Vielzahl von unterschiedlichsten Anstoß- und Kollisionssituationen nachgestellt, die ab sofort zum Download bereitstehen. 

22.04.2016

Deutsche Hochschule der Polizei zu Gast bei CTS

Am vergangenen Donnerstag durften wir rund 20 Teilnehmer von der Deutschen Hochschule der Polizei zu einer Betriebsbesichtigung auf unserer Crashtestanlage in Münster-Wolbeck begrüßen. Neben einer Besichtigung der Crashanlage und einer kurzen Präsentation über die Arbeitsbereiche von CTS hatten die Teilnehmer die Gelegenheit live bei einem Crashtest dabei zu sein. 

22.04.2016

Fertigstellung des Erweiterungsbaus

Der Erweiterungsbau des Bürogebäudes von Accidenta und crashtest-service ist fertig gestellt und die Umzugsarbeiten sind abgeschlossen. Dem Team stehen nun noch modernere und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten zur Verfügung. Neben den neuen Büroräumen ist auch ein weiterer Seminarraum entstanden, der Kapazitäten für bis zu 70 Personen bietet.